Texte umschreiben
Texte umschreiben
Ihr Online-Schreibservice
Text jetzt bestellen!

Per „Du“ mit der Zielgruppe?

31

So manche Webseite spricht ihre Kunden mit einem kumpelhaften „Du“ an. Andere wählen das förmliche „Sie“. Im angelsächsischen Sprachraum gibt es dieses Problem nicht. „You“ steht gleichermaßen für „Du“ und für „Sie“. Das „Sie“ hält förmlich die Distanz und manche Menschen fühlen sich geradezu beleidigt, wenn sie ungefragt geduzt werden.

Wann passt das „Du“?

Eigentlich sprechen sich die Menschen im Geschäftsleben mit „Sie“ an. Zumindest war das früher so. In der Computerspielbranche oder unter Musikern sind die Menschen schnell beim „Du“, auch wenn es um geschäftliche Dinge geht. Wenn denn die deutsche Sprache überhaupt noch wichtig ist.

Das „Du“ auf der Webseite…

Wie soll ich nun meine anonymen Kunden auf der Webseite ansprechen? Mit einem förmlichen „Sie“ kann ich eigentlich nicht viel falsch machen. Wir wählen standardmäßig das förmliche „Sie“ für Online-Text. Ein kurzer Hinweis Ihrerseits und wir sprechen die Zielgruppe per „Du“ an.

Manchmal wirkt das „Sie“ unpassend

Es gibt Branchen, da wirkt das förmliche „Sie“ wie ein Fremdkörper. Natürlich ist das zunächst einmal dort der Fall, wo Kinder und Jugendliche als Zielgruppe angesprochen werden. Und dort, wo es besonders spielerisch zugeht. Wie eben erwähnt im Zocker-Umfeld oder auch unter Musikern. Wenn der Freizeitgedanke im Vordergrund steht, dann ist das „Du“ meist passender als das „Sie“. Je ernster die Angelegenheit wird, desto wichtiger wird die förmliche Ansprache. So etwa in der Welt der Finanzen, bei einer Rechtsberatung oder im Umgang mit Behörden. Die Entscheidung, ob Sie Ihre Kunden duzen oder siezen treffen Sie in der Regel nur einmal. Denken Sie also einmal gründlich darüber nach.

Das „Du“: Groß oder klein geschrieben

Beim förmlichen „Sie“ stellt sich diese Frage nicht. Das wird auf einer Webseite (oder auch in einer E-Mail) immer großgeschrieben. Das „Du“ kann groß oder klein geschrieben sein. Ist der Ansprechpartner persönlich bekannt, dann kommt die Großschreibung zum Einsatz. Wird ein unsichtbarer Leser angesprochen, dann wird das „Du“ klein geschrieben. Das wird oft verwechselt. Aber nicht von uns.

Foto: Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay (pixabay license)
Artikel geschrieben von Andreas Mettler
Veröffentlicht am Donnerstag, 15. April 2021
counter
Weitere News
Texte im Blog veröffentlichen
Kostet die Recherche extra?
Ist lesbarer Text auch immer interessant zu lesen?
Täglich neuer Text?
Der Lockdown-Texter

Mehr Infos123